Wir legen großen Wert auf gut ausgebildete und von uns sorgsam unterstützte ehrenamtliche HospizbegleiterInnen

Die Ausbildung erfolgt nach dem Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Hospiz- und Palliativmedizin. In einem Zeitraum von 110 Stunden (90 Stunden Theorie und 20 Stunden Praktikum) werden Sie von der Leiterin Margit Wiedenmann und ihrem Team umfassend ausgebildet. Der Teilnahme am Kurs geht ein Informationsgespräch voraus.

Ziele der Ausbildung sind:

  • die Bedeutung des Hospizgedankens zu erkennen
  • die Qualifizierung zum hospizlichen Ehrenamt
  • Sie lernen, sich mit kritischen Lebensereignissen wie Abschied, Trauer, Krankheit, Sterben und Tod auf Ihrem Lebensweg auseinander zu setzen und diese Ereignisse im Hinblick auf die Bedeutung für einen Einsatz in der Begleitung sterbender Menschen und der ihnen nahe Stehenden zu reflektieren.
  • Sie lernen, ihr Gegenüber sorgsam wahrzunehmen, die gebotene Nähe und Distanz zu finden
  • Sie lernen Methoden kennen, um sensibel und achtsam mit der eigenen Person, der Person des Gegenübers, mit den besonderen Bedürfnissen von Sterbenden und ihnen Nahestehenden umzugehen und Ihr eigenes Handeln strukturiert zu hinterfragen.
  • das Erkennen Ihrer eigenen Fähigkeiten, sowohl in Hinsicht auf Ihre eigene Person als auch in Ihrer Rolle als HospizbegleiterIn. Sie lernen diese anzuerkennen und weiter zu entwickeln genauso wie Ihre Grenzen wahrzunehmen und anzunehmen.

Außerdem erhalten Sie Kenntnisse

  • über die Geschichte, Stand und Umsetzungsformen der Hospizbewegung und der Palliativmedizin
  • über Sterbe- und Trauerprozesse
  • über Kommunikation mit der/dem Sterbenden und den Menschen in ihrem/seinem Umfeld
  • über die Bedürfnisse von Sterbenden
  • über die Psychologie des Helfens und der Helfenden
  • und lernen Rituale des Abschiednehmens kennen

Im Rahmen eines begleitenden Praktikums werden Erfahrungen in der Begleitung von kranken, schwerkranken oder sterbenden Menschen erworben und strukturiert reflektiert.

Auch in diesem Jahr ist wieder ein Ausbildungskurs geplant (Beginn im Oktober). Informationen durch unseren Flyer zum Kurs 2018 und unsere Koordinatorin Margit Wiedenmann.